© WDR/Das Erste

Wenn der Sendungstitel nach der Aufzeichnung wechselt

„Ich ehre natürlich Jürgen von der Lippe“, sagte Carolin zu Beginn der neuen ARD-Sendung in der vergangenen Woche. Dieser Einstieg sollte wohl zum Format passen, tat es am Ende aber nicht. Aus der großen Ehre wurde nämlich zur Aufzeichnung nur eine Feier.

© ProSiebenSat.1

ProSiebenSat.1 spendiert „ran Football“ einen neuen Tisch

Beim kleinen ProSieben MAXX entwickelte sich die NFL zu so einem großen Erfolg, dass in der vergangenen Nacht nun erstmals auch das große ProSieben (und nicht Sat.1, wie bislang) „ran Football“ sendete. Dabei fiel mir eine Änderung im Studio auf.

© Screenshot: WDR

„daheim + unterwegs“ im WDR: Zum Abschied ein Provisorium

Statt der „Servicezeit“ laufen gerade Reportagen, „West.Art Live“ macht ebenfalls Sommerpause, „Frau tv“ ist in den Ferien, „Markt“ wird von unterwegs präsentiert und von „Monitor“ ist für Donnerstag ein Special angekündigt: Im Allzweck-Studio des WDR ist eigentlich derzeit sehr viel Ruhe eingekehrt. Nur „daheim + unterwegs“ ist noch auf Sendung – und muss derzeit aus einem Provisorium senden.

© RTL

RTL hat am Morgen an der Uhr gedreht

RTL hat schon vor etlichen Monaten angekündigt, beim von den Zuschauern nicht ganz so beliebten „Guten Morgen Deutschland“ jedes Element auf den Prüfstand zu stellen. Dabei hat man auch die Uhr nicht außer Acht gelassen.

© WDR

Der WDR ist beim Wetter nicht mehr ganz so schräg

Mit der Einführung des neuen Nachrichtenstudios wurden auch die Wettertafeln des WDR im vergangenen Herbst optisch überarbeitet. Die Schrägfläche aus dem Logo wurde dabei aufgegriffen, mussten sämtliche Angaben – sei es nun das Wettericon oder die Temperatur – in einer angeschrägten Fläche stehen. Dies ist nun vorbei.

1 2