WERBUNG

Vom Umgang mit Gedanken Anderer

Anfang des Jahres habe ich im Zuge des TVmatrix-Aus die Fernsehlounge endlich an den Start gebracht und damit wieder da angeknüpft, wo ich mit dem Blog3000 (was ein doofer Name) aufgehört habe. Auch damals im alten Blog kam es schon einmal vor, dass Beiträge Andere, nunja, inspiriert haben. Da spricht nichts gegen, in einer großen Gemeinschaft sollte man auch die Werke anderer Teilnehmer schätzen. Mache ich nicht anders. Doch das gehört dann auch gewürdigt, wie ich finde.

Wenn immer ich mich auf Informationen anderer stütze, dann verweise ich auch darauf. Sei es per Hinweis unten in der Quellenangabe oder, und das ist gerade bei Online-Quellen eher der Fall, per Link zur Original-Quelle. Auch wenn ich hier nicht sehr viel Arbeit reinstecke: Das gehört sich einfach. Und das erwarte ich eigentlich auch von Anderen und in der Regel wird das auch so praktiziert.

Bei einer Seite weiß ich nicht, ob ich mich einfach freuen soll, weil ich offenbar ein beliebtes „Recherche“-Medium bin, oder mich doch ärgern soll. Da ich mich gerne aufrege ist es wohl letzteres. Hier dreht sich ja alles nur um’s Fernsehen und das hat auch das von mir so geschätzte Quotenmeter.de erkannt. Zugegeben, als vor einigen Wochen meine kleine Geschichte zu „O.C. California“, das parallel zur sixx-Ausstrahlung auch bei VIVA laufen sollte, auch auf Quotenmeter.de stand, habe ich erst einmal geschmunzelt. Da ist die Fernsehlounge so klein und schafft trotzdem irgendwie was zu bewegen, toll! Doch offenbar wird es zur Dauereinrichtung und ich muss erstmal überlegen, ob ich etwas verblogge oder den Gedankengang nicht doch lieber für behalte. Am vergangenen Dienstag habe ich mich ein bisschen über die wechselhafte Zielgruppendefinition von sixx gewundert. Am heutigen Freitag, und damit ja ohnehin reichlich verspätet, wurde ich auf Quotenmeter.de dann hiermit begrüßt:

„Genauso auch bei Marcel, es wird gelabert und gelabert, aber schlussendlich passiert nichts. Jetzt hat Marcel schon wieder ein neues Projekt, das eigentlich das selbe ist, wie TVmatrix, sich aber eben nur Fernsehlounge nennt.“ schrieb Fabian Riedner im Juni im Forum von TVmatrix als er das System eines Blogs nicht verstand. Offenbar passiert hier mittlerweile genug.

19:15 Uhr: Quotenmeter.de hat den Beitrag mittlerweile immerhin von der Startseite entfernt. Im Archiv der „TV-News“ und über die Suchfunktion ist er aber – mit Quellen-Angabe – weiterhin erreichbar.
19:24 Uhr: Der Artikel ist auch wieder auf der Startseite, die Quellen-Angabe ist aber weiterhin dabei.

WERBUNG

7 thoughts on “Vom Umgang mit Gedanken Anderer

  • Quotenmeter, Fabian Riedner… nuff said.

    Ist ja auch nicht das erste Mal, auch Meinungen von DWDL tauchen oft ein paar Tage später im Rahmen von Kolumnen auf. Freu dich, dass Deutschlands erfolgreichstes Branchen-, Medien- und Online-Fernsehmagazin zu einem kleineren Blog aufschaut. Vielleicht lernen sie ja irgendwann mal von dir. Irgendjemand müsste denen z.B. auch mal erklären, wie (und wo) Quoten überhaupt gemesen werden. Das hat man bei QM immer noch nicht verstanden, wie auch der von dir kopierte Artikel zeigt.

    Reply
  • Bei der Recherchefaulheit des erwähnten Herrn würde ich mir mal den Spaß machen und einen Fehler einbauen, der nicht völlig offensichtlich ist; bei dem sixx-Artikel ein falsches Datum z.B.

    Reply
  • Ähm… bei dem „O.C. California“-Artikel hatte ich schon auch noch andere Quellen. Ich bin übrigens im selben Nickforum wie du. Aber ich verstehe deine Wut.

    Reply
  • Entschuldige bitte für unser heutiges Vorgehen, intern wird derzeit diskutiert.

    Reply
  • Nickforum? Ich weiß ja nicht, aber ich stütze mich eher auf offizielle Infos als auf irgendwelche Beiträge in Foren. Da ist mir das Nickforum auch viel zu wuselig. Aber du hast den Beitrag hier ja sogar selbst kommentiert und kaum später erscheint ein Artikel von dir dazu bei Quotenmeter – sorry, dass ich da irgendeine Verbindung sehe, wie konnte ich nur. Natürlich sind die Quellen im Zweifel immer irgendwo anders, auch ich habe ja keine exklusiven Informationen. Aber die Aufbereitung und Verknüpfung der Infos ist schon auffallend ähnlich.

    Reply
  • Die Infos konnte man auch in der VIVA-Presselounge einsehen – und dass die Serie zeitgleich bei sixx gelaufen wäre, ist auch mir eingeleuchtet. Aber darüber möchte ich gar nicht erst lange diskutieren, ich gebe zu, dass ich deinen Artikel gelesen habe und mir davon einiges im Gedächtnis hängen geblieben ist. Vielleicht zu viel. Aber ich beschäftige mich meistens gerne mit den MTV-Networks-Sendern.

    Und wie gesagt: Es wird derzeit intern darüber gesprochen und ich hoffe, dass wir bald zu einer Lösung kommen. Mehr kann ich im Augenblick nicht sagen, den sixx Artikel habe ich jedenfalls auf eigene Faust von der Startseite genommen. Quellenangabe ist nun auch vorhanden.

    Reply
  • Richtig, die Infos steckten auch in der Presselounge von VIVA – letztendlich hatte ich sie ja daher. Dir sollte nicht entgangen sein, dass ich absurderweise bei MTV Networks immer recht interessiert nachschaue, weil die ja immer etwas chaotischer planen. Es ging mir, wie gesagt und wie Du ja auch einsiehst, ja gar nicht um die Information ansich, sondern deren Aufbereitung.

    Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.