Vor einigen Jahren gestand RTL Nederland seinen Fernsehkanälen wieder deutlich mehr Eigenständigkeit zu – selbst der RTL-Schriftzug war plötzlich bei jedem Sender anders gesetzt. Diesen Schritt machte RTL Nederland mit dem Start der neuen Saison über die Einführung neuer Logos nun rückgängig.

In jedem der neuen Logos befindet sich nun der aus den „RTL Nieuws“ bekannte RTL-Schriftzug, der bereits im vergangenen Jahr als Unternehmenslogo in einem schwarzen Quadrat übernommen und auch bei RTL 4 bereits integriert wurde. Die übrigen Sender, also RTL 5, RTL 7 und RTL 8, sowie die Spartensender RTL Crime, RTL Lounge und RTL Telekids folgten nun. Während die Spartenkanäle ähnlich wie bei RTL 4 wirklich nur den RTL-Schriftzug austauschten, bekamen die größeren Sender gleich neue Auftritte.

© RTL NL

RTL 5, der bislang wohl hässlichste Sender aus der niederländischen RTL-Familie, hat dabei einen sehr drastischen Wandel erlebt: In den vergangenen Jahren präsentierte sich RTL 5 äußerst klobig, die dreidimensionale 5 wurde fast vom sehr fetten, in Kleinbuchstaben gesetzten RTL-Schriftzug erdrückt. Nun ist die 5 deutlich schlanker und sehr bauchig statt eckig, das Logo weniger gewaltig und etwas weiblicher.




Werbung

Der RTL-Schriftzug wurde nun in die Ziffer integriert. Das Logo würde sich ohne den Schriftzug, ähnlich wie bei RTL 4 (das nach wie vor sehr an Channel 4 au Großbritannien erinnert), besser funktionieren, aber RTL Nederland hat sich eben dazu entschieden, ihn mitzuführen. Dafür ist die Lösung okay, ist die Integration doch auch deutlich dezenter als beim bisherigen Logo.

© RTL NL

Beim Männerkanal RTL 7 hat sich auf den ersten Blick erst einmal gar nicht so viel geändert: Klar, der Schriftzug wurde ausgetauscht, aber sonst? Erst auf den zweiten Blick wird deutlich, dass auch hier das ganze Logo neu gesetzt wurde. Die Diagonalen wurden nicht nur farblich dezent erneuert, sondern sind nun auch in einem anderen Winkel – entsprechend lehnt sich auch die 7 mehr zurück und wirkt dadurch gefälliger; das Logo insgesamt temporeicher. Ebenfalls positiv: RTL-Schriftzug und Zahl wie Diagonalen stehen nun auf einer Linie. Das wirkt aufgeräumter und weniger chaotisch.

Bei RTL 8, das einst aus Talpa beziehungsweise Tien hervorging, hat die 8 aus dem bisherigen Logo behalten. Mit Schattierungen wurde die Zeichnung der 8 – in der typisch niederländischen Schreibweise ohne dass sich beide Enden in der Mitte treffen – plastischer. Der RTL-Schritzug sitzt etwas unmotiviert links daneben, ist nun aber immerhin direkt ein Teil des Logos und muss nicht erst mit einem Kreis ans Logo geklebt werden. Ich hätte es schöner gefunden, wenn man das grellere Pink des bisherigen Logos beibehalten hätte; in der Anwendung kann das Logo aber glücklicherweise die Farbe wechseln. Der graue, samsungsche App-Rahmen ist übrigens tatsächlich Teil des Logos. Ein Teil, auf den man verzichten hätte sollen.

Die Architektur des RTL-Schriftzugs hat RTL Nederland selbst beim Redesign der „RTL Nieuws“ sehr gut erklärt, wie im nachfolgenden Video zu sehen ist. Das Design des „RTL Nieuws“ finde ich übrigens noch immer toll.

Grundsätzlich ist es sehr spannend, dass die Marke der Nachrichten mittlerweile zum unternehmensweiten Logo geworden ist. Seit dem vergangenen Jahr trägt RTL Nederland das Logo als offizielles Unternehmenslogo. Wie gut es auch abseits der News funktionieren kann, bewies RTL Nederland damals bereits durch die Einführung verschiedener, fast schon urniederländischer Farbmuster, die sich alle aus der Geometrie des Logos ableiten.

ViaThe Branding Source