Statt der „Servicezeit“ laufen gerade Reportagen, „West.Art Live“ macht ebenfalls Sommerpause, „Frau tv“ ist in den Ferien, „Markt“ wird von unterwegs präsentiert und von „Monitor“ ist für Donnerstag ein Special angekündigt: Im Allzweck-Studio des WDR ist eigentlich derzeit sehr viel Ruhe eingekehrt. Nur „daheim + unterwegs“ ist noch auf Sendung – und muss derzeit aus einem Provisorium senden.

Im Mai vergangenen Jahres bezog das WDR Fernsehen mit diversen Formaten ein einziges Studio, das nur mit kleineren Dekoelementen den Sendungen ihren eigenen Charme zu geben versucht. Kaum ein Jahr später wird das Studio schon wieder umgebaut, was vielleicht auch viel über die Rezeption aussagt. „daheim + unterwegs“ sendete schon oft aus Provisorien, nämlich immer wenn es ein neues Studio-Set gab. Früher war dann das Foyer des Rundfunkhaus in Düsseldorf die Spielfläche; nach dem Umzug nach Köln gibt es nun ein „richtiges“ Studio.




Werbung

Das wurde der großen, kühlen Optik des Allzweck-Studios nachempfunden. Und doch wirkt es zumindest für diese Sendung gleich passender: Die riesigen Freiflächen passten nie zu einer Nachmittagssendung, der kalte Beton wirkt in Kombination mit warmen Laminat heimeliger und echte, statt nur über einen großen Screen eingeblendete Deko-Elemente wie Pflanzen (selbst Wände und Bilder waren bisher ja nur virtuell!) sorgen wieder mehr für Wohlfühlcharakter. Die Koch-Ecke wurde zwar auch ins kleine Studio geschoben, ist kurioserweise aber nutzlos, denn zum Kochen muss man auf die Straße gehen.

Vier Wochen lang soll es so gehen, bis „daheim + unterwegs“ (und die anderen Formate) wieder ins gewohnte Studio ziehen, versprachen die Moderatoren am Montag zur Eröffnung der Sendung.

Stimmt aber letztlich auch nicht: Der WDR hat etwas überraschend am Mittwoch angekündigt, „daheim & unterwegs“ im August einzustellen und durch ein mal wieder überarbeitetes „hier und heute“, das nur noch von einer Person moderiert wird, zu ersetzen. Letztmalig geht „daheim + unterwegs“ am 19. August auf Sendung. Eine neue Sendung für die lange Live-Strecke am Nachmittag erklärt dann zumindest, denke ich doch, weshalb nach knapp über einem Jahr das Allzweck-Studio schon wieder überarbeitet wird. Vielleicht ist das WDR Fernsehen ja nachmittags dann auch wieder etwas gemütlicher.

WWW„daheim + unterwegs“ in der WDR-Mediathek