Tropifrutti lässt grüßen
Nimm2 Lachgummi TropicAras von Storck

Nimm2, das war in meiner Kindheit eine Tüte mit an den Zähnen klebenden gelben und orangen gefüllten Lutschbonbons. Mittlerweile ist die Marke aber weit mehr und bietet auch diverse Weingummis, die wortwitzig ja als Lachgummis vermarktet werden. Von denen gibt es nun eine neue Variante, die Nimm2 Lachgummi TropicAras.

Die Nimm2 Lachgummi TropicAras bilden eine sinnvolle Ergänzung zu den bisherigen Lachgummi-Produkten, die ja vor allem aus klassischem, etwas saftigerem Weingummi bestehen. Die Nimm2 Lachgummi TropicAras sind dagegen deutlich fester. Und auch nicht wahnsinnig kreativ: Nimm2 beziehungsweise Produzent Storck hat sich nämlich sehr vom Konkurrenten Haribo inspirieren lassen, der mit dem Klassiker Tropifrutti schon seit immens langer Zeit ein sehr ähnliches, ebenfalls trübes Fruchtgummi auf dem Markt hat.




Werbung

Aber können die Nimm2 Lachgummi TropicAras auch geschmacklich so sehr überzeugen wie es Tropifrutti von Haribo schon seit Jahrzehnten tut? In Teilen zumindest. Die fruchtige Note finde ich bei den Nimm2 Lachgummi TropicAras teilweise viel intensiver. Insgesamt gibt es vier Vögelchen, die optisch eher verunfallt aussehen. In orange fliegt dabei ein Ara mit der Geschmacksrichtung – Überraschung, haltet euch fest – Orange in die Naschkatzmünder. Die Orange ist mir dabei fast schon zu intensiv. Der gelbe Vogel schmeckt nach Ananas, der grüne nach Zitrone/Limette und der vierte Vogel soll wohl nach Grapefruit schmecken, was für mich allerdings nicht erschmeckbar war. Die Augen sind übrigens jeweils noch einmal in einer anderen Farbe, die auch einen anderen Geschmack mit sich bringt. Schmeckt man aber auch nicht wirklich heraus, beim gelben Ananasara sollte es zum Beispiel Maracuja sein.

Nimm2 Lachgummi TropicAras

August Storck KG
225 g
335 kcal / 100 g
3 von 5
Zusammengefasst lässt sich sagen, dass die Nimm2 Lachgummi TropicAras zwar überhaupt nicht innovativ sind, aber geschmacklich durch ihre sehr fruchtige Note punkten können. Mir sind die Vögel nur etwas zu groß; ich nehme Wein- und Fruchtgummi lieber einmal ganz in den Mund, als von ihnen abzubeißen. Die Nimm2 Lachgummi TropicAras sind dabei gefühlt größer als eine 2-Euro-Münze, was ich als zu groß empfinde. Vegetarisch sind sie nicht, wie Haribo bei Tropifrutti, so nutzt auch Storck bei seinen Vögeln Gelatine.

Werbung
Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*