Neue Sorte
Mentos Choco & Mint von Perfetti Van Melle

Im verschwand die Marke Meller vom deutschen Markt und wurde, bei ansonsten beibehaltenem Design, durch Mentos Choco ersetzt. Seitdem fallen die Karamellen tatsächlich etwas mehr ins Auge – und bekamen nun sogar eine neue Sorte spendiert: Mentos Choco & Mint.

Die Umbenennung von Meller hatte mich im vergangenen Jahr tatsächlich ein wenig verwirrt, nachdem mir dann aber auffiel, dass ich trotz Kenntnis der Marke noch nie eine Rolle gekauft habe, war sie für mich auch rasch verständlich. Mit Mentos hat man eine in Deutschland sehr gut eingeführte Marke, da ergab der Wechsel Sinn. Dass es jetzt sogar eine neue Sorte gibt, finde ich sehr erfreulich. Ich bin bekanntermaßen ja ein riesiger Fan von Pfefferminzprodukten und so musste ich Mentos Choco & Mint – wie immer bei Minzprodukten in grün eingefärbter Verpackung – sofort kaufen.




Werbung

Mentos Choco & Mint
Hersteller: Perfetti Van Melle
Inhalt: 3 x 38 Gramm
Kalorien: 411 kcal/100 g
Preis: 1,59 Euro

3 von 5 Punkte

Wie gewohnt bekommt man auch bei Mentos Choco & Mint eine im Verhältnis zu normalen Mentos etwa doppelt so große … kugelähnliche Form, die von außen komplett aus einer Karamellmaße besteht. In dem Punkt unterscheidet sich der neueste Wurf noch nicht von den übrigen Sorten, denn erst im Kern unterscheidet sich dieses Mentos Choco. In diesem befindet sich eine relativ spärliche Schokomasse, die diesmal eben nicht aus reiner Schokolade besteht, sondern zusätzlich mit Pfefferminz versetzt wurde. Ein sehr sehr leichter Hauch von Minze macht sich auch sofort auf der Zunge breit. Nur bleibt es am Ende dabei, wirklich intensiver wird er bei Erreichen des Kerns nicht. Hier kommt die Schokonote viel stärker hervor. Das ist für mich als Freund von Minzschokolade tatsächlich etwas ernüchternd.

Perfetti Van Melle hat es vollbracht ein Produkt auf den Markt zu bringen, bei dem Minzhasser noch gerade so mit ihrer ungeliebten Zutat leben können, Minzliebhaber aber enttäuscht zurückgelassen werden. Nichts Halbes, aber auch nichts Ganzes, was am Ende nicht hätte sein müssen. Für mich hätte die Minznote deutlich stärker sein müssen, insbesondere weil der Großteil ja ohnehin schon aus eher schwerem Karamell besteht und auch die Schokolade ziemlich dominant ist. Schon ein wenig schade, aber ich erkenne den Versuch an.

Werbung
Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*