Neues Produkt
Joghurt-Schnitte von Ferrero

Kürzlich wartete ich auf den Bus und stand neben einem strahlend grünen Plakat, das versuchte geheimnisvoll zu sein, im Zentrum aber eine kleine Teigschnitte mit cremiger Füllung hatte. Der Absender war damit ja eigentlich doch wieder offensichtlich und ich dachte mir nur: Jetzt fängt Ferrero bei der Marke Kinder auch noch mit Greenwashing an und verabschiedet sich von der klassischen roten Farbgebung. Tatsächlich ist es aber ein ganz neues Produkt, das beworben wurde: Die Joghurt-Schnitte ist als kleine Schwester der Milchschnitte auf den Markt gekommen.

In diesen Tagen landete die Joghurt-Schnitte dann auch in den Kühlregalen und damit auch in meinem Einkaufswagen. Die Form ist sehr vertraut, weshalb das Werbeplakat ohne Nennung des Produktnamens ja auch schon funktionierte (zumindest bei mir). Die Schnitte ist allerdings etwas heller, da der Kakaoanteil in den Teighälften offenbar deutlich geringer ist. Das sieht nicht nur extrem fade aus, sondern schmeckt leider auch nicht so bombastisch.




Werbung

Wichtiger ist aber bei dem Produkt ohnehin die Füllung. Die Joghurt-Creme ist ziemlich fest und schmeckt, wie man es von Joghurt auch erwartet, etwas säuerlich. Mit der Joghurtcreme zwischen den Teigscheiben ist es aber noch nicht getan. Anders als bei der klassischen Milchschnitte gibt es bei der Joghurt-Schnitte nämlich in der Mitte noch eine zusätzliche, zumindest optisch flüssigere Schicht, was zur allgemeinen Verwirrung als „Joghurt-Schicht“ in Abgrenzung zur „Joghurt-Creme“ vermarktet wird. Ist letztlich aber vor allem nur ein optischer Effekt. Die Joghurt-Schnitte hat anders als die Milchschnitte noch eine Zitronennote abbekommen, was natürlich auch in der mittleren Joghurt-Schicht gelandet sein könnte.

Joghurt-Schnitte
Hersteller: Ferrero
Inhalt: 28 g
Kalorien: 375 kcal/100 g
Preis: 0,29 Euro bei Netto & Rewe

2 von 5 Punkte

Die Teigschicht ist mir leider zu laff im Geschmack und sieht auch nicht appetitlich aus. Die Joghurtcreme ist gar nicht mal so schlecht, doch leider ist mir die Zitronennote doch zu intensiv. Hier hat Ferrero in meinen Augen zu viel auf einmal gewollt: Andere Teigschicht, neue Joghurtcreme mit Kern und zusätzlich auch noch „ein Hauch Zitrone“, das war vielleicht nicht unbedingt nötig. Ich würde die Joghurt-Schnitte gerne mal ohne Zitrone probieren, das könnte deutlich angenehmer sein. Rein von der Konsistenz und Geschmack her ist es in meinen Augen übrigens viel eher eine Quark-Schnitte. Zumindest jetzt zur Einführung gibt es die Joghurt-Schnitte einzeln zum Preis von 29 Cent zu kaufen, was zum Probieren ganz nett ist. Ich bleibe, wenn überhaupt, aber lieber bei der klassischen Milchschnitte – oder verwöhne meinen Gaumen gleich mit einem Kinder Pingui. Eine Joghurt-schnitte hat übrigens 105 kcal und damit kaum weniger als eine klassische Milchschnitte, die es bei gleichem Gewicht auf 118 kcal bringt.

[Hinweis: Das Bild wurde im Februar 2017 erneuert.]

Werbung
Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

6 Kommentare

  1. Ich finde die Joghurt-Schnitte jetzt nicht soo schlecht. Ich esse sie gerne. Der Joghurt-Geschmack war für mich schon etwas überraschend. Ebenso der Zitronengeschmack. Aber der viele Zucker gleicht das Säuerliche schon ganz gut aus. Ich denke, die Entwickler werden schon alle Varianten mit und ohne den einzelnen Zutaten ausprobiert und einige Leute testen lassen haben.

  2. Etwas säuerlich? Sie sind wohl Raucher und haben keine Geschmacksknospen mehr !?! Die Joghurt-Schnitte schmeckt derart intensiv nach künstlichem Zitronenaroma, dass für mich sofort nach dem Genuss einer Schnitte klar war: NIE MEHR!

    • Geschmäcker sind verschiedenen, da besteht eigentlich kein Grund direkt persönlich zu werden. Oder? Zur Info: Schon immer überzeugter Nichtraucher.

  3. Ich finde die Jogurtschnitte 100% Super.
    War bislang kein Kinder fan habe ausser einem Halben Ü-Ei niemals zugegriffen.
    Mit der Jogurtschnitte hat sich das geändert.

    Bin Nichtraucher ;-).

  4. Hallo,
    Ich finde die Joghurtschnitte schmeckt kalt ganz toll. Die Creme ist zwar ein bisschen säuerlich,
    aber da sie in Teig eingebettet ist, hebt das den säuerlichen Geschmack auf.
    Zum mitnehmen ist sie natürlich nicht geeignet, da sie warm nicht schmeckt.
    Im Gegensatz zu der Milchschnitte, die ja widerlich süß ist, schmeckt die Joghurtschnitte
    erfrischend. Mein Geschmack ist sie auf jeden Fall.

1 Trackback / Pingback

  1. Die neue Joghurt-Schnitte Himbeere im Test! | Snackblog.de

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*