Werbung
© Sat.1

„Promi Big Brother“, oder: Wie man alles falsch macht

Am Abend endete die große Wiederbelebungsmaßnahme von Sat.1 und auch von „Big Brother“. Die Quoten hingen zwischenzeitlich durch. Angesichts der miesen Qualität der Show, wunderte das aber auch nicht. Und so blieb ich regelmäßig fern.

Im Vorfeld tat Sat.1 alles um zu beteuern, dass „Promi Big Brother“ nicht so werden soll wie wir es von RTL II kannten und man sich viel mehr an der britischen Version orientieren wird. Doch nur, weil das Auge nun auch in Deutschland genutzt wird und meine eine Bühne vor das Haus stellt, orientiert man sich noch lange nicht an der britischen Ausgabe der Reality-Show, die vor zwei Wochen übrigens zu Ende ging. Letztlich hat Sat.1 das gezeigt, was RTL II viele Staffeln zuvor auch zeigte. Und irgendwie lag auch bei „Promi Big Brother“, wie zeitweise bei „Big Brother“ von RTL II, der Fokus auf nackter Haut.




Werbung

Stellenweise erschreckend war gerade am Anfang die Qualität der Show. Bei den Tageszusammenfassungen verstand man kaum ein Wort aus dem Haus und weshalb die doch eher schlechten Moderatoren nicht von Beginn an auch die Einspieler kommentierten, weiß wohl nur der große Bruder himself. Beides hat man schnell korrigiert, doch da war das letzte Restinteresse bereits verflogen. Alberne bis bei den Regeln komplett unverständliche Matches nerven mehr, als dass sie unterhalten. Das ist auch beim Dschungel von RTL ja öfters so – nur kann RTL, neben guten Moderatoren, wenigstens auf den Ekelfaktor setzen, der die Spannung hält.

Eigentlich hat man alles falsch gemacht, was man hat falsch machen können. Ich hätte mir gewünscht, man wäre zu den Wurzeln des Formates zurück gekehrt. Als die Moderatoren, wie auch in Großbritannien, noch live ins Haus sprachen und es keine nervig-albern verzerrte „Big-Brother“-Stimme gab. Als doofe Matches nicht im Vordergrund standen. Und eine Sendung ohne Promis auch auf den „Promi“-Zusatz verzichtete. Aber das wäre ja fast schon wieder mutig gewesen und passt damit auch wieder nicht zu einem Sender wie Sat.1.

Werbung

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*