WERBUNG

🇬🇧 Eine EU ohne das Vereinigte Königreich? Gedanken zum Brexit

Brexit
© Pohlig

Die Deadline rückt näher und eigentlich sitze ich daher in diesen Tagen intensiv an der Fertigstellung meiner Thesis. Doch dann war da auch noch das britische EU-Referendum, das im Brexit mündete. Und es beschäftigt mich auch einige Tage nach dem Ergebnis noch sehr. So sehr, dass ich hier einmal ein wenig den Kopf frei bekommen und meine Gedanken lose formulieren möchte. weiter »

🚍 Reisen für einen Euro: Meine Erfahrungen mit Megabus

Reisen mit dem Megabus

Über Pfingsten ruht der Betrieb in der Universität traditionell, auch wenn das natürlich noch lange nicht heißt, dass man zuhause nicht ein wenig was zu tun hat. Ganz im Gegenteil sogar, ich hatte gefühlt noch mehr zu erledigen als ohnehin schon. Für die Laune, nicht aber die Zeit, passte es mir da ganz gut, dass ich schon vor einigen Wochen ein paar Touren quer durch’s Land und über die Grenze gebucht habe. Und dabei habe ich nun auch mit Megabus einige Erfahrungen gesammelt. weiter »

WERBUNG

Eine Wochennotiz, bitte: Meine Radtour nach Troisdorf

Fahrradtour nach Troisdorf
© Marcel Pohlig

Viel zu lange habe ich nichts mehr gebloggt – zumindest an dieser Stelle. Nun wird es aber endlich mal wieder Zeit und was würde hier besser passen, als eine Radtour? Am Donnerstag war ich nämlich so verrückt, und bin einfach mal den kompletten Weg bis nach Troisdorf mit dem Fahrrad gefahren. Wie es war und was ich überhaupt in der Metropole Troisdorf wollte … weiter »

Mein Fahrrad – A never ending story

kalkhoffrad_xxl
© Marcel Pohlig

Schon auf meiner Tour nach Kaiserslautern, bei der bekanntlich keine zwei Monate nach dem Kauf bereits die Kette riss, verflog die Freude über mein neues Fahrrad langsam. Und was soll ich sagen? Gebessert hat sich meine Beziehung zum Rad nicht, denn Mitte August auf der Reise zum #tworf gab es schon wieder immense Probleme. weiter »

#refugeeswelcome: Willkommen auf Küllenhahn

refugeeswelcome

Seit etlichen Wochen dominiert die derzeitige Flüchtlingskrise bereits das Nachrichtengeschehen. In der vergangenen Woche aber war das Thema für mich so nah wie zuvor nicht: An meiner alten Schule bezogen 300 Menschen, die ihre Heimat verlassen mussten, die dortigen Sporthallen. Nach der Arbeit machte ich mich auf den Weg nach Küllenhahn. weiter »

Diese Seite nutzt Cookies für Statistiken, soziale Medien und Werbung. Mit dem Besuch stimmst Du der Nutzung zu. Mehr Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen